Aktuelles

Aktuelles

„Wirecard und die Lehren daraus“ (Arbeitstitel)

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung der Nürnberger Steuergespräche am Freitag, 21.1.2022, 16:00 – 17:30 Uhr.
Von Fabio di Maso, ehemaliger Abgeordneter des Europäischen Parlaments sowie des Deutschen Bundestages, dort Mitglied des Finanzausschusses sowie des Untersuchungsausschusses zu Wirecard.
Hintergründe dazu und Zoom-Link zum Vortrag auf StudOn.

Der Bericht, den der Sachverständige Martin Wambach für den Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages erstellt hat, wurde öffentlich bekannt. Eine Kopie ist hier verfügbar.

 

Infoveranstaltung über unser Lehrangebot im Master FACT

Zur unseren Veranstaltungen innerhalb des Masters FACT gibt es eine Online-Infoveranstaltung am Mittwoch, 20.10., 13:15-14:15 Uhr. Folien dazu und der Zoom-Link für den Betritt finden sich auf StudOn.

 

Veranstaltungsübersichten im WS für Bachelor und Master

Die ausführlichen Übersichten sind jetzt auf Studon für Bachelor und Master.

 

Einstieg in die SAP-Beratung bei Deloitte

Deloitte sucht zum Herbst 2021 deutschlandweit Absolvent:innen für den Einstieg in die SAP-Beratung. Das SAP Offering bei Deloitte unterstützt Kunden bei ihrer SAP Transformation – ab der frühen Konzeptionsphase bis hin zur Implementierung, dem Roll-Out und dem Betrieb der SAP-Lösung.
Hierfür ist Deloitte auf der Suche nach Studierenden, die kurz vor dem Abschluss eines Bachelor- oder Masterstudiums mit technischer oder betriebswirtschaftlicher Ausrichtung stehen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier. Für Fragen steht Ihnen Frau Natalie Furtwaengler (nfurtwaengler@deloitte.de) jederzeit zur Verfügung. 

 

Erneute Projektförderung durch die EU bewilligt

Der Antrag „Smart Teaching in Accounting – Meeting Place Online” (STAMP-ONLINE) unter Federführung unserer rumänischen Kolleginnen und Kollegen und unter Beteiligung weiterer europäischer Universitäten neben der FAU (Portugal, Spanien, Frankreich, UK, Deutschland, Österreich, Litauen, Italien, Ungarn, Rumänien, Griechenland) wurde jetzt im Erasmus+ Programm der EU bewilligt. Inhaltlich geht es um die Digitalisierung von Rechnungslegung und Prüfung. Das neue Programm sieht erneut eine Förderung über 3 Jahre vor.